Michael Schulz

Musikalischer Werdegang Michael Schulz (ehemals Lappe), Fagott

Seit früher Jugend erhielt ich eine umfassende musikalische Grundausbildung, lernte Blockflöten und Klavierspiel. Den Anfangsunterricht im Fach Fagott erhielt ich ab 1983 an der Bezirksmusikschule „Johann Sebastian Bach“ in Leipzig bei Herrn Karl Heinz Angerhöfer (Solokontrafagottist im Sinfonieorchester des MDR). Im Jahre 1986 wechselte ich an die Spezialschule der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn – Bartholdy Leipzig“ in Halle/Saale und setzte dort meine Ausbildung bei Herrn Prof. Günter Angerhöfer

(Stv. Solofagottist im Sinfonieorchester des MDR) fort.

Im Jahre 1989 begann ich mein Studium (Orchestermusik, Fagott, Kontrafagott und Instrumentalpädagogik) an der Hochschule für Musik „Hans Eisler“ Berlin (Hochschule Schwerin) bei Herrn Torsten Näther (Stv. Solofagottist der Komischen Oper Berlin) und Herrn Holger Pätzold (Solofagottist der  Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin). Mit Beginn des 2. Studienjahres (1990) wechselte ich an die Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden zu Herrn Prof. Wolfgang Liebscher (1.Solofagottist der Sächsischen Staatskapelle Dresden/Semperoper) und setzte hier meine Ausbildung fort. Unterricht im Fach Kontrafagott erhielt ich bei Herrn Prof. Bernhardt Rose (Solokontrafagottist der Sächsischen Staatskapelle Dresden/Semperoper).

Mit dem Sommersemester 1993/94 beendete ich mein Studium mit dem Erhalt des künstlerischen Diploms in den Fächern Fagott und Instrumentalpädagogik.

Orchester-Erfahrungen sammelte ich im Deutsch – Französischen Orchesterforum, als Solofagottist in der Erzgebirgsphilharmonie Annaberg, im Erasmusorchester Rheinland, in der Jungen Philharmonie Thüringen, im Kammerorchester „Sinfonietta Dresden e.V., als Fagottist im Kammerensemble des Sächsischen Staatsschauspiels Dresden und als Kammermusiker bei Opernproduktionen der Sächsischen Staatsoper/Semperoper Dresden.

Meisterkurse belegte ich bei Karl Oehlberger, Klaus Thunemann, Dag Jensen, Milan Turkovic, Knut Sonstevold, Karl Otto Hartmann und Jürgen Gode.

Während meiner 10-jährigen Tätigkeit als Op- Pfleger in Dresden spielte ich im Kammerensemble der Elblandphilharmonie Sachsen.

Nach dem Erhalt des 2. Staatsexamen am Gymnasium Stift Keppel spiele ich mit mit großer Begeisterung als Fagottist im Bachorchester Siegen, mit der Camerata Instrumentale Siegen, dem Attendorner Kammerorchester und mit dem Kammerorchester der Dortmunder Philharmoniker.

Meine besondere Leidenschaft gilt der Kammermusik (Holzbläsertrio mit Monique Braun und Jörg Klüser) und der Vermittlung meiner großen Liebe zum exotischen Instrument Fagott an Schüler.

Im Siegerland unterrichte ich neben meiner Haupttätigkeit als Gymnasiallehrer am Gymnasium Stift Keppel Fagott an den Musikschulen Stift Keppel Hilchenbach und Kreuztal sowie der Walddorfschule Siegen

Michael Schulz

Miachauel Schulz.jpg