Die Musikschule Stift Keppel stellt sich vor

Seit der Einführung des musikalischen Profils am Gymnasium Stift Keppel im Jahr 2012 gibt es vor Ort auch eine Musikschule, getragen von einem gemeinnützigen Verein.

Für diejenigen, die sich für das Musikprofil entscheiden, ist das Erlernen eines Musikinstruments verpflichtend, dies kann in der Musikschule, oder durch externe Instrumentallehrer erfolgen. Auch anderen Schülerinnen und Schülern steht unsere Musikschule offen.

Da der Unterricht der Musikschule Stift Keppel überwiegend in der Schule selbst erfolgt und gut  an den Stundenplan angepasst ist, haben die Schülerinnen und Schüler kurze Wege und mehr Freiraum am Nachmittag. Gleichzeitig fördert die räumliche Nähe auch das frühzeitige gemeinsame Musizieren.

Begonnen wird mit wöchentlichem Einzelunterricht über eine halbe Stunde, was in späteren Jahren auf 45 Minuten gesteigert werden kann. 

Die günstigen Bedingungen machen es möglich, dass es nicht bei einem Instrument bleiben muss, zumal sich die Vielfalt der angebotenen Instrumente stetig erweitert.

Nicht nur in den Fachräumen für Musik, sondern auch in vielen Klassenräumen 

befindet sich ein Klavier, dass in Pausen oder nach dem Unterricht zum Üben einlädt. 

Regelmäßige Klassenvorspiele, Ensemblespiele und Konzerte  geben Gelegenheit, das Gelernte zu zeigen und mit anderen gemeinsam zu musizieren.  

Für folgende Instrumente bieten hochqualifizierte Musiker bzw. Musikpädagogen (u.A, Mitglieder der Philharmonie Südwestfalen, bekannte Bandmusiker) Unterricht an: Klavier, Geige, Bratsche, Cello, Querflöte, Klarinette, Saxophon, Fagott, Trompete, Gitarre/E-Gitarre, Schlagzeug.  

Für den Anfangsunterricht verfügt die Musikschule über einige Leihinstrumente. 

Träger der Musikschule ist der Verein Musikschule Stift Keppel e.V., Vorsitz: Sibylle Schwarz OStD‘ i.R.

Geschäftsführung: Susanne Rüsing (ruesing@stiftkeppel.de)